Ortsverein Porz am Rhein e.V.

Main menu

DEESKALATIONSTRAINING IM DRK-ORTSVEREIN PORZ

Auch den Rettungsdienst hat in den letzten Jahren das allgemein gestiegene Gewaltpotential in der Bevölkerung erreicht.

Ziel kann nicht die Aufrüstung einzelner Mitarbeiter sein, denn es ist nicht die Aufgabe des Rettungsdienstes, eine Gefahrensituation eigenmächtig zu lösen. Vielmehr sollten Mitarbeiter dahingehend geschult werden, eine brenzlige Situation ohne Gewalt zu überstehen, um dann den Einsatz mit Hilfe der dazu gerufenen Polizei erneut anzugehen.

Für dieses Seminar am 01. Februar 2014 wurden zwei professionell geschulte Ausbilder eingeladen. Beide Ausbilder klärten uns kompetent über Strafrecht und Notwehrrecht auf.

Im praktischen Teil wurde das Gefahrenbewusstsein der Rotkreuzler geschult und ein Basistraining im Bereich Eigensicherung durchgeführt.

Die Fortbildung hat alle Teilnehmer für Gefahren und Konflikte sensibilisiert. Sicherlich ist in regelmäßigen Abständen auch eine Wiederholung der Übungen sinnvoll, da die Informationsmenge doch sehr groß war.