Ortsverein Porz am Rhein e.V.

Main menu

Einsatz für Friedensdorf International

Friedensdorf Oberhausen

Friedensdorf Oberhausen

Am 15. Februar 2017 unterstützen drei Mitglieder des DRK Ortsverein Porz das Friedensdorf International. 88 Kinder aus Afghanistan kamen mit rund 90 Minuten Verspätung aus Kabul mit einem Charterflug in Düsseldorf an. Rund 60 Einsatzkräfte des DRK und Friedensdorf nahmen die Kinder in Empfang und verteilten sie auf die rund 25 Einsatzfahrzeuge und zwei bereitgestellte Busse. Wir hatten zwei 4-jährige Kinder übergeben bekommen, die zur weiteren Behandlung in zwei Krankenhäuser in Mönchengladbach transportiert wurden. Die Krankenhäuser  übernehmen die medizinische Versorgung kostenlos. Rot-Kreuzler aus dem gesamten Bundesgebiet waren angereist, um diese logistische Aufgabe zu meistern. Erstmals war die Landesbereitschaftsleitung des BRK vor Ort, um sich aus nächster Nähe den Einsatzablauf erläutern und zeigen zu lassen. Der nächste Einsatz ist für Mai 2017 geplant. Die Fotos zeigen den Bereitstellungsraum der Einsatzfahrzeuge und die Entgegennahme der Kinder am Flugzeug.

Info zu Friedensdorf International

FRIEDENSDORF INTERNATIONAL wurde am 6. Juli 1967 als Bürgerinitiative gegründet, um Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu helfen. Den unschuldigsten Opfern der Kriege und Krisen sollte schnelle und unbürokratische Hilfe gewährt werden. Seit der Gründung hat sich die Arbeit der Einrichtung erweitert, aber immer noch stehen die Kinder im Mittelpunkt. Aus der anfänglich ausschließlichen Einzelfallhilfe ist ein Programm für den Frieden geworden.

Die drei Säulen der Arbeit:

  • Medizinische Einzelfallhilfe für kranke und verletzte Kinder, denen in ihrer Heimat nicht geholfen werden kann, die aber durch eine Behandlung in Europa eine Chance auf Heilung haben.
  • Hilfsprojekte in Kriegs- und Krisengebieten verbessern die medizinische Versorgung vor Ort.
  • Friedenspädagogische Arbeit fördert humanitäres Bewusstsein und soziales Engagement. Seit 1987 ist das FRIEDENSDORF Bildungswerk staatlich anerkannt.

Quelle: http://www.friedensdorf.de